In Neu-Ulm bewegt sich was!

Kreisverband Radverkehr

Endlich ist es soweit: Die neue Unterführung an der Gänstorbrücke nimmt Gestalt an. Diese wird den Donaurad- und Fußweg auf Neu-Ulmer Seite unter der Gänstorbrücke hindurch verbinden, so dass das gefährliche Überqueren der Brückenstraße zukünftig entfällt. Das bedeutet einen Meilenstein für die Neu-Ulmer Radverkehrsentwicklung! Bereits im Dezember 2017 soll die neue Verbindung fertriggestellt sein.

Seit dem Sommer gibt es auch die ersten beiden Fahrradstraßen auf Neu-Ulmer Seite. In der Schießhausallee wurde vor allem das Überqueren der Schützenstraße und in der Verlängerung auch der Ringstraße deutlich verbessert. Mit Hilfe entsprechender Drücker vor den Kreuzungen können Radler nun eine Grünphase anfordern und so die stark befahrenen Straßen zügig queren. Wer die Fahrradstraße häufiger benützt, kann leicht feststellen, welche Vorzüge diese Entwicklung bringt und wie gut die neue Verbindung angenommen wird.

Folgende weitere Maßnahmen wurden kürzlich in Neu-Ulm realisiert:

  • Einrichtung einer weiteren Fahrradstraße als Verlängerung des Radweges an der Donau bis zum Donausteg Friedrichsau
  • Beschichtung der Metallplatte am Donauradweg auf Höhe des Neu-Ulmer Krankenhauses zur Verringerung der Rutschgefahr
  • Entschärfung der Abfahrt bei der B10-Brücke zur Grethe-Weiser-Straße, im Anschluss entsteht ein Radweg entlang der Bradleystraße

Thomas Dombeck, 05.10.2017

© ADFC Ulm / Alb-Donau 2017

ADFC Infoladen Ulm


Radgasse 8, 89073 Ulm
Tel: 0731 602 3888
E-Mail: kontakt(..at..)adfc-ulm.de

200 Jahre Fahrrad
200 Jahre Fahrrad in BW
ADFC Programm 2017

Spendenkonto

ADFC Kreisverband Ulm
Sparkasse Ulm
IBAN: DE28 6305 0000 0000 0226 48
BIC: SOLADES1ULM

Critical Mass Ulm