Der Umbau des Bereichs am und um den Ulmer Hauptbahnhof ist nach wie vor Dauerthema. Unsere Stellungnahmen und die der Polizei zeigen Wirkung: Statt des von uns kritisierten Schutzstreifens wird es in der dann dreispurigen Friedrich-Ebert-Straße auf der Westseite einen Radfahrstreifen mit 1,85 m Breite geben, analog zu dem auf der Ostseite. Den von uns favorisierten Zweirichtungsradweg konnten wir leider nicht durchsetzen. Der Ulmer Gemeinderat hat im Jahr 2016 nach zähem Ringen der dreispurigen Lösung zugestimmt. Als nächstes steht das...

[mehr]

Neu gemacht: Die Radverbindung Ulm-Blaubeuren war im Bereich Blaustein-Arnegg nicht besonders komfortabel, und an zwei Stellen auch schwierig bei der Straßenquerung. Dies hat sich jetzt, nach einiger Bauzeit und vielen Euros Investitionssumme erfreulich gebessert. Am auffälligsten ist der neu asphaltierte und angenehm breite Weg, aber auch bei den Anschlüssen an die weiterführenden Strecken konnten erhebliche Verbesserungen erreicht werde.

In Arnegg führt der Weg nicht mehr durch die Ortstraße, sondern auf neuer Strecke durch Wiesen und über...

[mehr]

Am 26. Juli 2016 hatte die Stadt Ulm zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Neugestaltung des Bahnhofplatzes ins Stadthaus eingeladen. Es ging unter anderem um die Anzahl der Fahrspuren auf der Friedrich-Ebert-Straße, ein nicht nur im Gemeinderat heiß diskutiertes Thema. Der Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung im Jahr 2014 basierte noch auf einer Vierspurigkeit, die damals von der Mehrheit des Gemeinderats - gegen den Vorschlag der Stadtverwaltung - beschlossen worden war.

Zweieinhalb Jahre später: die Planungen sind...

[mehr]

In Amsterdam fahren täglich 35% der Bevölkerung mit dem Rad. In Amsterdam werden alle Umleitungen für Radfahrer konsequent mit gelben Hinweisschildern markiert. Seit März dieses Jahres gibt es diese gelben Umleitungsschilder auch in Ulm. Sie wurden von Sandra Clauß, der derzeitigen Fahrradbeauftragten der Stadt Ulm entworfen und an den Umleitungsstrecken im Rahmen des Straßenbahnneubaus sowohl Richtung Universität/Eselsberg als auch Richtung Kuhberg/Schulzentrum angebracht. Ausgehend vom Stadtzentrum sind in beiden genannten Richtungen diese...

[mehr]

Die Stadt Ulm will das Donauufer zwischen "Weißem Turm" bei der HfG/K und "Rotem Turm" beim Congress-Centrum aufwertend umgestalten. Im letzten Jahr hat sie hierzu einen Ideenwettbewerb durchgeführt. Auf einem Bürgerworkshop, der vom Fachbereich Stadtentwicklung, Bau und Umwelt der Stadt Ulm am 9. Juni 2016 veranstaltet wurde, wurde der ausgewählte Planungsentwurf nun öffentlich diskutiert. Anhand der vier Schwerpunkte:

  • Gänslände
  • Donauwiese
  • Rad- und Fußwege
  • Zugang zum Wasser

wurden die Meinungen der ungefähr 100 Interessierten vorgebracht...

[mehr]

© ADFC Ulm / Alb-Donau 2017