Neue Fahrradstraßen in Ulm

Fahrradstraßen sind eine komfortable Möglichkeit, den Radverkehr in Städten zu fördern. Da sie Radfahrer vor den anderen Verkehrsteilnehmern bevorrechtigen, ermöglichen sie ein schnelles und sicheres Vorankommen auf wichtigen Fahrradverbindungen. Auch in Ulm wurden inzwischen zwei Fahrradstraßen ausgewiesen. Die bereits bestehende Fahrradstraße in der Oststadt, in der Schülinstraße und dem alten Friedhof wird noch 2016 erweitert. Die gesamte Zeitblomstraße soll dann bis zur Neutorstraße als Fahrradstraße ausgewiesen werden. Damit besteht eine unterbrechungsfreie und zügige Fahrradverbindung in Ost-West-Richtung bis fast zum Bahnhof.

Fahrradstraße WörthstraßeIm Juli 2015 wurde im Ulmer Westen mit der Wörthstraße eine weitere Fahrradstraße eröffnet (s. Bild). Dies beendete eine jahrzehntelange konfliktreiche Situation für Radfahrer mit dem engen Zweirichtungsradweg in der Wörthstraße. Bereits in den 1980er Jahren war dies Thema in der damaligen Radfahrkommission der Stadt Ulm. Auch der ADFC drängte auf eine Verbesserung und organisierte 2003 und 2011 Befahrungen mit Stadträten und der Verwaltung. Die von uns geforderte Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht wurde nicht umgesetzt. Um so erfreulicher, dass seit der Gründung des Aktionsbündnisses FahrRad ein neuer Wind in Ulm weht und diese weitreichende Maßnahme möglich wurde!

Leider nehmen gerade in der Wörthstraße viele Autofahrer wenig Rücksicht auf die neue Regelung. Daher hier nochmals die wichtigsten Verkehrsregeln in Fahrradstraßen:

  • Straßen, die durch Verkehrszeichen 244.1 nach StVO als Fahrradstraße gekennzeichnet sind, dürfen nur von Radfahrenden befahren werden.
  • Andere Fahrzeuge dürfen Fahrradstraßen nur benutzen, soweit dies durch ein Zusatzschild zugelassen ist. Sie haben sich dann dem Radverkehr unterzuordnen.
  • Radfahrende dürfen ausdrücklich nebeneinander fahren. Dies ist im allgemeinen Straßennetz nur erlaubt, wenn sie den sonstigen Verkehr nicht behindern.
  • Es gilt generell Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit.
  • Es gelten die allgemeinen Vorfahrtsregeln.

Position des ADFC zu Fahrradstraßen

© ADFC Ulm / Alb-Donau 2017