Potenzialanalyse für Radschnellverbindungen in der Region

Für weite Entfernungen im Alltag ist das Fahrrad bisher nur für Wenige eine Alternative zu anderen Verkehrsmitteln. Radschnellverbindungen sollen dies ändern. Sie bieten eine kreuzungsfreie, überwiegend 4 m breite und komfortable Fahrrad-Infrastruktur, die besonders, aber nicht nur für E-Biker interessant ist.

Baden-Württemberg und Bayern fördern die Planung und den Bau von Radschnellverbindungen und legen dabei ein prognostiziertes Nutzungspotenzial von mehr als 2.000 Radfahrenden pro Tag als Eingangswert für die Einrichtung einer Radschnellverbindung fest. Um dieses Nutzungspotenzial nachzuweisen, zeigt der Regionalverband Donau-Iller jetzt potenziell geeignete Achsen für ein grenzüberschreitendes Radschnellwegenetz auf.

Die Potenzialanalyse für Radschnellverbindungen in der Region im Netz bereit:
www.rvdi.de/service/aktuelles/detail/potenzialanalyse-radschnellverbindungen

© ADFC Ulm / Alb-Donau 2020

Noch bis 30. November
Zwischenergebnisse

ADFC Infoladen Ulm

Radgasse 8, 89073 Ulm
Tel: 0731 602 3888
kontakt(..at..)adfc-ulm.de

Fahrrad-Codierung jeden 1. Dienstag im Monat, am:
Di 3.11. und Di 1.12.2020
BitteTermin vereinbaren.


Fahrsicherheits-Training

Termine auf Anfrage


Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitsbestimmungen bei unseren Radtouren.


Abstand halten!

Reflektierendes Schild für's Rad, im Infoladen erhältlich


Spendenkonto

ADFC Kreisverband Ulm
Sparkasse Ulm
IBAN: DE28 6305 0000 0000 0226 48
BIC: SOLADES1ULM